Wirtschaftskammern Österreichs
WKO Online Ratgeber

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

+ Ihre Angaben

Fortschritt
70 %
Dauer der Speicherung
Speichern oder verarbeiten Sie personenbezogene Daten nur solange wie notwendig? Weiterführende Information und Hilfe

Beispiel: 7 Jahre Aufbewahrungspflicht für steuerrelevante Geschäftspapiere

Personenbezogene Daten müssen in einer Form gespeichert werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist. Dies erfordert insbesondere, dass die Speicherfrist für personenbezogene Daten auf das unbedingt erforderliche Mindestmaß beschränkt bleibt. Daher sollte der Verantwortliche Fristen für die Löschung oder regelmäßige Überprüfungen vorsehen. Eine längere Speicherung ist vorbehaltlich der Durchführung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen für ausschließlich im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke oder für wissenschaftliche und historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke zulässig.

Pflichtfeld
Social-Media-Dienste deaktivieren
Offenlegung | Datenschutzerklärung | © 2018 WKO |
Technische Umsetzung durch 3i Software